Intensivkurs Komplementärmedizin der NATUM

zurück zur Kongressübersicht

Intensivkurs Komplementärmedizin der NATUM

Gynäkologische Onkologie
Wann: Samstag, 20. Januar 2018
Wo: Habichtswaldklinik Kassel

Zielgruppe
Ärzte und andere onkologisch tätige Heilberufe

Referenten
Prof. Dr. med. Harald Meden, Richterswil/Schweiz
Dr. med. Bernhard Ost, Düsseldorf
Dr. med. Steffen Wagner, Saarbrücken

Fortbildungspunkte
Fortbildungspunkte werden bei der Landesärztekammer Hessen beantragt.
Zusätzlich werden 16 NATUM-Fortbildungspunkte zur Erlangung des Zertifikates Ganzheitliche Frauenheilkunde vergeben (nur für Ärzte).

Weitere Informationen: NATUM e.V. Intensivkurs

 

Beschreibung des Veranstalters:

Mit diesem Intensivkurs geben wir Ihnen praktische Anleitungen an die Hand, wie Sie komplementäre Therapiemethoden sinnvoll bei Ihren onkologischen Patientinnen einsetzen können. Neben der Behandlung der Nebenwirkungen schulmedizinischer Therapien werden die Möglichkeiten der Rezidivprophylaxe und Verbesserung der Lebensqualität dargestellt. Sowohl der aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisstand als auch die Erfahrungen langjährig onkologisch tätiger Ärzte werden berücksichtigt. Von den Referenten werden Fallbeispiele vorbereitet, die mit Ihnen gemeinsam bearbeitet werden. Falls Sie bei onkologischen Patientinnen, die Sie ärztlich versorgen, in bestimmten Punkten nicht weiterkommen, sind Sie eingeladen, diese als Kasuistik einzubringen. Zur optimalen Vorbereitung und Aufnahme in das Kursprogramm bitten wir Sie, eine solche Kasuistik 14 Tage vor dem Kurs in der Geschäftsstelle der NATUM einzureichen.

 

Im Einzelnen sollen folgende Krankheitsphasen besprochen werden:

I. Perioperative Maßnahmen
II. Chemotherapie: Prophylaxe und Therapie von unerwünschten Wirkungen
III. Strahlentherapie: Prophylaxe und Therapie von unerwünschten Wirkungen
IV. Endokrine Therapie: Prophylaxe und Therapie von unerwünschten Wirkungen
V. Nachsorge und Rezidivprophylaxe
VI. Implementierung komplementärmedizinischer Konzepte in Klinik und Praxis

Auszug aus dem Flyer: Programm als PDF
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
80% aller onkologischen Patientinnen nehmenkomplementäre Behandlungsmethoden in Anspruch,ergänzend zu schulmedizinischen Behandlungen.Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sich diePatientinnen mehr Informationen und mehr Dialoghierzu mit ihren behandelnden und betreuendenÄrzten wünschen. In diesem Intensivkurs werdenkomplementärmedizinische Behandlungskonzepteund Ratschläge zur Minderung von Nebenwirkungenschulmedizinisch-onkologischer Therapiengemeinsam mit den Kursteilnehmern erarbeitetund diskutiert.
Dieser Kurs ist insbesondere geeignet für alle ärztlichen Teilnehmer unseres Curriculums Ganzheitliche Gynäkologische Onkologie. Beide Komponenten sind Voraussetzung für die NATUM zertifizierte komplementärmedizinische Sprechstunde Gynäkologische Onkologie für Kliniken. Auch Ärzte, die bereits praktische Erfahrungen in der Komplementärmedizin haben,sowie andere medizinische Fachpersonen als oftmals erste Ansprechpartner onkologischer Patienten werden neue Aspekte und Informationen über sinnvolle Therapieansätze in der onkologischen Komplementärmedizin erhalten.
Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an diesem Kurs ein und würden uns freuen, Sie in Kassel begrüßen zu dürfen.
Mit freundlichen kollegialen Grüßen
Dr. med. B. Ost Prof. Dr. med. H. Meden
Vorsitzender NATUM e. V. Wissenschaftliche Leitung